NGOs müssen transparent sein.

e-mail iconLinkedIn iconXing logoRSS icon
    Wir möchten nachfolgend auf den sehr lesenswerten Blog von Karin Burger aufmerksam machen (http://satiresenf.de)
    und mit einen Auszug aus einem Beitrag von ihr zitieren:
    Überdies haben die zahlreichen Spendenskandale der vergangenen Jahre gezeigt, wie löchrig das Netz aus rechtlichen Vorgaben und den minimalen Kontrollen (z. B. der Finanzämter) ist. Übrigens ist mir kein Fall bekannt, wo die völlig überbewerteten Finanzamtskontrollen einen einzigen Spendenskandal verhindert hätten. Bestes Beispiel ist der Tierschutzverein Deutsches Tierhilfswerk, dessen erster Vorsitzender mit Bestätigung des Bundesgerichtshofes 2004 zu 12 Jahren Haft wegen der Veruntreuung von sage und schreibe 50,5 Millionen D-Mark Spendengelder verurteilt wurde (BGH-PM). Wegen Betrug in fast 170.000 Fällen wurde dagegen der Chef des Tierschutzvereins Arche 2000 im Jahre 2006 wegen der Veruntreuung von 9,2 Millionen Euro nur zu sechs Jahren Haft verurteilt (Bericht). Die Liste ließe sich beliebig fortführen.

    Der komplette Beitrag KLICK HIER :::