NGOs müssen transparent sein.

e-mail iconLinkedIn iconXing logoRSS icon

Everyone's Blog in NGO und Staat

    Ernüchterung nach der Silvesterorgie

    Mehr als tausend „nordafrikanisch und arabisch aussehende Männer“ (so hat sich die Kölner Polizei geäußert) haben sich in Köln vor dem Hauptbahnhof versammelt und das getan, was man so am Silvester tut – haben gesoffen. Gegen elf Uhr abends kam es zu Ausschreitungen, auch das passiert ab und zu, doch nach ein Uhr morgens artete die „Silvesterfeier“ aus zur Jagd auf Frauen.

    Die Verstrickungen und Interessenkollisionen des Naturschutzverbandes BUND haben eine lange Tradition

    Am 5.8.2015 veröffentlichte die ARD in der Sendung Plusminus erstmals einen Beitrag, der sich grundlegend mit den Verflechtungen des Naturschutzverbandes BUND mit der Windenergiebranche auseinandersetzt. Nicht ohne Grund lag ein Schwerpunkt der von Plusminus benannten Fallbeispiele in Rheinland-Pfalz. Ungeachtet der technisch, physikalisch und ökonomisch völlig ungelösten Grundsatzfragen der „Energiewende“ will das Land in absehbarer Zukunft 100 Prozent seiner Energie bilanziell mit Erneuerbaren decken. Der ARD-Beitrag führt zahlreiche Beispiele auf, nach denen der Umweltschutzverband BUND als „unabhängige Fachorganisation“ eng mit wirtschaftlichen Interessen der Windkraftindustrie verfilzt ist.

    Erhält eine NGO einen erheblichen Teil ihres Budgets von Regierungen, ist sie nicht länger eine Nichtregierungsorganisation. Und wenn solche Gelder von verbündeten Staaten wie den USA oder Großbritannien oder von internationalen Verbänden wie der EU zur Verfügung gestellt werden, dann stellt das ein unverhältnismäßiges Eingreifen in die internen Angelegenheiten eines anderen demokratischen Staates durch externe Regierungen dar.

    Bertelsmann Stiftung, Heinz Nixdorf Stiftung, Hertie Stiftung, Deutsche Bank Stiftung, Jacobs Foundation, Haniel Stiftung, Robert Bosch Stiftung, Otto Wolff Stiftung, Körber Stiftung, Deutsche Kinder- und Jugend Stiftung (gefördert u.a. von DaimlerChrysler, Nokia, Hypo-Bank, Deutsche Bank) ...

    Nach dem Stiftungsgesetz sollen die Stiftungen selbstlos und gemeinnützig tätig sein und dürfen nicht als Lobbyisten der Stifter fungieren, somit nicht deren wirtschaftlichen Nutzen fördern. Von daher auch die Steuerbegünstigung.

    Seiten